Deutsch
English
Français
Italiano

Familiengeschichten

"Zeit vergeht - über die Vergänglichkeit"

Lückenlos bis zum Jahr 1512 lassen sich die Eigentümer der Post zurückverfolgen. Aus der Zeit vorher sind nur wenige Urkunden erhalten. Bekanntlich wurde im Jahr 1504 im Landshuter Erbfolgekrieg nach dem Tod Herzog Georgs des Reichen die Stadt Burghausen ein Raub der Flammen. Seither ist die Geschichte des Hauses Hotel Post im wesentlichen rekonstruierbar.

Manches könnte man über das bisher Gesagte hinaus noch berichten. Im 18.
Jahrhundert haben die Weinwirte Georg Ludwig Harter und Felix Loferer die Geschichte Burghausens als Bürgermeister wesentlich mitbestimmt. Im Jahr 1808 wurde Loferer von der Königlichen Akademie der Wissenschaften in München mit der Goldenen Präsenzmedaille ausgezeichnet, weil er ein von einem Bauern gefundenes "Elefantengeripp" erworben und eingesandt hatte. Im 19. Jahrhundert war das Haus lange Zeit im Besitz der Brauersfamilie Boxleydner.

Beruflich gesehen waren die Hauseigentümer in erster Linie Weinwirte, aber auch Weinhändler, Salzhändler und Schiffsmeister. Nicht immer ging es wirtschaftlich nur bergauf. 1650 waren mehr als zehn Grundstücke von Burghausen im Besitz des "Postwirts"; 1740 wurde das Haus wegen allzugroßer Schuldenlast im Gantprozess zwangsversteigert. Franz Sebastian Meidinger zählte 1790 in seiner Beschreibung Burghausens die "Goldene Krone" zu den vier besten Gasthäusern im Ort. 1945 fiel der größte Teil des Hauses einer amerikanischen Fliegerbombe zum Opfer.

(Quellen: Archivalien des Stadtarchivs Burghausen, des Staatarchivs München und des Bayerischen Hauptstaatarchivs)

Und jetzt? Jetzt ist unsere Zeit. 1959 haben Vater und Großvater die Post
gekauft. Hans und Thilde Mitterer haben den Grundstock zu dem geschaffen, was wir Ihnen heute anbieten können. Seit Januar 1994 haben wir, die Geschwister Hans Mitterer junior und Johanna Mitterer die Geschäfte übernommen. 1997 kam Christine Christ, geb. Mitterer, dazu, seither betreiben die drei Geschwister mit tatkräftiger Unterstützung der Eltern und Mitarbeiter das Familienunternehmen und dessen Ausbau (siehe Firmenchronik).